Über Carl Schurz

Carl Schurz war ein echter Kosmopolit. Geflohen aus dem reaktionären Deutschland des 19. Jahrhunderts emigrierte er in die USA und wurde dort später sogar Innenminister.

 

Erfahren Sie hier mehr über die spannende Geschichte des "Namenspatrons" unserer Schule.

Carl Schurz wurde 1829 in Liblar bei Köln geboren. Schurz war gerade 16 Jahre alt, als er an der Uni Bonn studierte und 1845 zusammen mit zwei Freunden die Studentenverbindung "Frankonia" gründete. Nach seiner Schulzeit in Köln ließ er sich an der Universität Bonn einschreiben.

 

Er war Herausgeber einer Zeitung, welche im Zusammenhang mit der erfolglosen Revolution von 1848 erschien und nahm aktiv an der Verteidigung von Rastatt teil. Im Anschluss floh er zunächst in die Schweiz. Zwischenzeitlich lebte er für drei Jahre in Paris und London, wo er als Lehrer und Zeitungskorrespondent arbeitete. Er wanderte im Anschluss an diese Zeit nach Amerika aus, wo er zunächst als Anwalt arbeitete.

 

Nach dem Krieg wurde er 1869 bis 1875 Senator in Missouri. Er wurde als prominentes Mitglied der republikanischen Partei 1861 zum Botschafter in Madrid ernannt, trat aber bereits 1862 von diesem Amt zurück, um im Sezessionskrieg als Generalmajor für die Nordstaaten zu kämpfen. Als Senator für Missouri (1869-75), Innenminister (1877-81) und vielgelesener Journalist stritt er gegen Korruption, Ämterpatronage und den aufkeimenden Imperialismus der USA.

 

Sie möchten noch mehr über Carl Schurz erfahren. Auf der Plattform Wikipedia werden Sie fündig.

Büste von Carl Schurz in unserer Schule

Deutsch-Amerikanisches Institut
Das Deutsch-Amerikanische Institut, das seit 1969 den Namen "Carl-Schurz-Haus" trägt, ist benannt nach dem bedeutendsten Deutsch-Amerikaner des 19. Jahrhunderts. Als binationale Einrichtung ist das Carl Schurz-Haus dem Gedanken der Förderung des gegenseitigen Verstehens und der Freundschaft zwischen Deutschen und Amerikanern verpflichtet. Träger der Einrichtung ist ein eingetragener Verein, dessen Vorstand die Arbeit des Instituts überwacht.

 

Ein Team deutscher Mitarbeiter leistet die Arbeit des Instituts. Alle Sprachlehrer sind "native speakers". Die Arbeit des Instituts wird finanziell gefördert durch den Bund, das Land und die Stadt Freiburg. Die Kulturabteilung der Botschaft der Vereinigten Staaten unterstützt die Arbeit durch Sachzuwendungen und durch Vermittlung von Referenten.

 

Ein wichtiger Teil der Haushaltsmittel kommt aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Mehr als 1100 Mitglieder des Carl-Schurz-Hauses/DAI helfen entscheidend mit, dass die erfolgreiche Arbeit des Hauses weiter geführt wird.

TERMINKALENDER

Hier geht es direkt zum Terminkalender unserer Schule.

FÖRDERVEREIN

Zum Förderverein der Carl-Schurz-Realschule und den Informationen über seine wichtigen Aktivitäten geht es hier.

KONTAKT

Carl-Schurz-Realschule Bonn
Albertus-Magnus-Str. 21
53177 Bonn

 

Telefon

0228 777600

 

Fax

0228 777604

 

E-Mail 

info@csr-bonn.de

Nutzen Sie für Mails unser Kontaktformular.

 

Sekretariatszeiten

Montag-Donnerstag:

7.45 Uhr bis 12.45 Uhr

Freitag:

7.45 Uhr bis 12.00 Uhr

 

Offene Sprechstunde der Schulleitung

Dienstag 14.00-16.00 Uhr

Ansprechpartnerin ist

Frau Askani

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Carl-Schurz-Realschule Bonn